Diakonische Basisgemeinschaft in Hamburg
Arbeit für Frieden und Gerechtigkeit
Gastfreundschaft für Flüchtlinge
Leben in Gemeinschaft
Willkommen bei uns zu Haus

Wir sind eine christliche Lebensgemeinschaft im Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Gemeinsam leben wir mit geflüchteten Menschen in einem "Haus der Gastfreundschaft".

20 Jahre Brot & Rosen - Haus der Gastfreundschaft!
Anlässlich unseres Jubiläums wurde am 18.6.16 auf NDR 90,3 ein Kurzinterview mit Dietrich Gerstner über Brot & Rosen ausgestrahlt. Hier ist es zum Nachhören in der Mediathek unter http://www.ndr.de/903/Kirchenleute-heute-Talk,audio287416.html.

Am 8.11.2015 strahlte der NDR einen Radiobeitrag über "Sharing Economy" aus. Worum es geht, erklärt die Kurzbeschreibung: "Immer mehr jüngere Menschen verabschieden sich von der Ideologie des Habens und suchen das Sein, das Gemeinsame. Es vollzieht sich ein Mentalitätswechsel, ein Wertewandel."
Der Autor Michael Hollenbach besuchte auch uns bei Brot & Rosen und wir kommen in der Sendung erfreulich deutlich zu Wort. Unter http://www.ndr.de/info/sendungen/forum_am_sonntag/Sharing-Economy,sendung426482.html kann der Radiobeitrag nachgehört und heruntergeladen werden.

In 2014 wurde der Film "Angekommen" veröffentlicht: Drei Geschichten von Menschen aus Togo,Syrien und Afghanistan, die nach vielem Hin und Her ein Bleiberecht erhalten haben. Dazu Interviews mit Haupt- und Ehrenamtlichen über ihre Motivation zur Arbeit mit Flüchtlingen. Bei den Interviews gibt es auch einen Einblick in unsere Lebensgemeinschaft Brot & Rosen! Ein Film von Juan Carlos Martínez, Juliane Dieg und Fanny Dethloff.
Die DVD kann gegen eine Spende bestellt werden bei der BAG Asyl in der Kirche, Zossener Str. 65, 10961 Berlin, Email: info@kirchenasyl.de. (25min • 16:9 • Stereo • Deutsch) und auf dieser Internetseite online angesehen werden: http://www.kirchenasyl.de/?page_id=2310

Neues aus der Gemeinschaft

Musikalische Lesung der Autorin Christiane Richers und des Saxophonisten Kako Weiss über Identitäten, Gefühle und Vorstellungen zweier Hamburger Sinti: Letscho und sein musikbegabter Neffe Wolkly bestreiten zwischen Vorurteilen,...

[mehr]


Mittragen

Unsere Gastfreundschaft für obdachlose Flücht­linge wird erst mög­lich durch Spenden und ehren­amtliche Mitarbeit
weiter...

Mitfeiern

Hausgottesdienste, Offene Abende und immer wieder mal ein Fest: Herzlich will­kommen bei uns im Haus der Gast­freund­schaft
weiter...

Mitbekommen

Möchten Sie regel­mäßig von uns hören und mit­bekommen, was pas­siert? Abonnieren Sie am besten unseren kosten­losen Rundbrief
weiter...

Mitleben

Immer wieder fragen uns interessierte Menschen, ob und wann sie uns be­suchen kommen können. Wir freuen uns sehr über dieses Inter­esse.
weiter...